Update zu Corona-Schutzmaßnahmen

21.09.2020 | Berichte

YOUNG-UNG Taekwondo Corona Schutzmaßnahmen Update

UPDATE von 23. Oktober 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

gute Nachrichten: unser Training geht wie gewohnt weiter!

Da wir uns bereits seit Wochen vorbildlich nach unserem Covid-19 Präventionskonzept halten, gelten bei uns nach wie vor folgende Regeln mit nur wenigen Änderungen wie folgt:

1. Betreten und Verlassen des Dojangs ausschließlich mit Maske

2. Hände desinfizieren

3. Einchecken 

4. Mit der Maske in den Umkleideraum gehen

5. Mindestabstand 1 Meter zu anderen Personen

6. Aufsuchen des gekennzeichneten Markierungspunktes auf der Trainingsfläche und abnehmen der Maske

7. Unterhalten mit anderen Personen nur mit Maske

8. Abstand zum Trainingspartner 1 Meter (wir haben überdies den Sicherheitsabstand auf 1,5 Meter erhöht)

9. Wir trainieren nicht in 6er Gruppen zusammen, sondern bei Partnerübungen nur zu Zweit. Auch hier tragen wir eine Maske. Das heißt, es kommt zu keiner Durchmischung der Gruppe.

10. Eltern bitten wir draußen zu warten. Nur wenn es nicht anders möglich ist, dürfen Eltern im Innenbereich mit Maske warten,

11. Bitte auch im Zuschauerbereich 1 Meter Abstand halten. Das Tragen der Maske ist für Zuschauer verpflichtend

Gesetzestext vom 23. Oktober 2020

Wir bitten euch, diese Maßnahmen strikt einzuhalten, damit wir weiterhin unseren gesundheitsfördernden Sport ausüben können und so gesund und sicher bleiben.

Vielen Dank für eure vorbildliche und gute Zusammenarbeit!

Euer YOUNG-UNG Taekwondo Team

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,                           Stand: 21.9.2020

gerade in Zeiten der Coronakrise, in der das Immunsystem über Sport und Bewegung gestärkt wird und so wichtig wie noch nie ist, möchten wir euch auf die aktuellen Schutzmaßnahmen hinweisen und ersuchen euch, diese Verhaltensregeln mit sofortiger Wirkung einzuhalten:

1. Betreten der YOUNG-UNG Taekwondo Dojangs nur mit Mund-Nasen-Schutz
2. Hände an der Theke desinfizieren
3. Einchecken
4. Mit Mund-Nasen-Schutz in die Garderobe gehen
5. Von der Umkleide auf die Trainingsfläche direkt auf die Markierungspunkte gehen (den MNS vorsorglich für eventuelle Nahkörperübungen mit dabei haben)
6. Während dem Training 1,5 Meter Abstand zum Trainingskollegen einhalten, sofern es kein Familienmitglied ist oder man nicht in einem gemeinsamen Haushalt lebt
7. Während dem Training auf dem Markierungspunkt, besteht die Möglichkeit eine Maske zu tragen, das ist aber nicht verpflichtend
8. Der Mund-Nasen-Schutz ist bei Freikampf und Partnerübungen verpflichtend (Griffe, Freikampf, Hosinsul, Ilbo Taeyron)

Für den Sportbereich gilt der aktuelle Verordnungstext laut dem Gesundheitsministerium von 21. September 2020: In einer Sportstätte können demnach auch mehrere Gruppen mit je 10 Personen parallel trainieren, falls ein Durchmischen der Gruppen ausgeschlossen werden kann. Ein Abstand von 1 Meter* zum Trainingspartner ist einzuhalten. Ausgenommen von der maximalen TeilnehmerInnenanzahl sind jene Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind (TrainerInnen und Personal). Quelle: Bundesministerium.

*Um eure Sicherheit zu erhöhen, erweitern wir den Abstand während des Trainings auf 1,5 Meter und markieren zusätzlich die Trainingsfläche mit sichtbaren Punkten. Alle Räumlichkeiten, Arbeitsflächen, Türklinken, Lichtschalter, Umkleiden, Geräte, Equipment, Toiletten sowie die Trainingsflächen werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Jeder Dojang ist mit ausreichend Handdesinfektionsspender ausgerüstet. Zudem appellieren wir auf entsprechende Handhygiene. Wir ersuchen euch, auf das Händeschütteln zu verzichten und euch/uns mit einem herzlichen Lächeln oder einer asiatischen Verbeugung zu begrüßen.

Sämtliche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen werden regelmäßig den aktuellen Vorgaben des Bundesministeriums angepasst.

Die Prüfungen finden wie geplant statt (erlaubt sind 50 Teilnehmer bei einer Veranstaltung im gesetzeskonformen Rahmen, ausgenommen davon sind das Trainerteam und Personal). Zuschauer sind nur außerhalb des Dojangs erlaubt. In Ausnahmefällen, darf ein Elternteil (mit MNS im Wartebereich) dabei sein. Beachtet bitte die vorangekündigten Sicherheitsregeln und die Anweisungen des Trainerteams.

YOUNG-UNG Taekwondo ist eure Gesundheit sehr wichtig. In Absprache mit dem Bundesministerium verfügen wir über ein ausführliches Sicherheitskonzept, welches speziell auf unsere Schulen zugeschnitten ist.  Darüber hinaus stehen wir in engem Kontakt mit dem Gesundheitsministerium und den zuständigen Behörden.

Wir geben unser Bestes alle Maßnahmen bestmöglich umzusetzen und sind bei Fragen für euch da!

Außerdem freuen wir uns, euch mitzuteilen, dass wir über ein ausführliches Präventionskonzept und drei zertifizierte Covid-19-Schutzbeauftragte in unserem Unternehmen verfügen. YOUNG-UNG Taekwondo Gründer und Großmeister Dr. Andreas Held, unsere Pressesprecherin und Marketingleiterin Astrid Rauch und Projekt-Manager Stefan Hasenauer kümmern sich um die Belange in diesem Bereich. Informationen bekommen Sie bei Frau Astrid Rauch unter marketing@yu-taekwondo.at oder bei Herrn Stefan Hasenauer unter s.hasenauer@yu-taekwondo.at.

Sobald wir neue Informationen haben, findet ihr sie hier in diesem Artikel, (21.9.2020).