Eröffnung der neuen YOUNG-UNG Schule in Döbling

12.09.2018 | Berichte

Der Besuch des Bezirksvorstehers Adolf Tiller bei der Eröffnung der neuen YOUNG-UNG Taekwondo Schule in Döbling war ausgiebig und sehr kurzweilig.

Berichtete er doch nicht nur über Döbling im allgemeinen, sondern auch über Dinge, die mit dieser Schule, bevor sie eine YOUNG-UNG Schule wurde, passierten, z.B. dass ein Mann sein Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle hatte und erst im Schaufenster der damaligen Billa Filiale zum Stehen kam.

„Adi“ Tiller war voll des Lobes über die Schönheit der neuen Schule, die ab heute die Jusstudentin und zweite DAN Trägerin Rezija Mehic leitet. Er freute sich auch über eine Begrüßungs-Plakette, die ihm Besitzer und Leiter der mittlerweile 24 YOUNG-UNG Taekwondo Schulen Dr. Andreas Held gleich zu Anfang überreichte.

Als Gastgeschenk brachte der Bezirksvorsteher ein hochinteressantes "Biosphärenbuch“ über Döbling mit, das nun beim Empfang der Schule aufliegt.

Es wundert nicht, dass Herr Tiller, „Chef“ von 70.000 Döblingerinnen und Döblingern, bereits 40 Jahre lang Bezirksvorsteher in Döbling ist.

Im liegen seine Bewohnerinnen und Bewohner sichtlich am Herzen, und das zeigte er auch bei den „zugereisten“ Sportlerinnen und Sportlern, die in der Billrothstrasse 53 ab heute eine neue Heimat haben. Und eine neue Taekwondoschule weckt bei dem ehemaligen Fußballer allemal eine besondere Neugier.

Angelika Schäfer

8.September 2018