Neu ab Herbst: SLOW Taekwondo!

03.09.2018 | Berichte

SLOW Taekwondo Meditation Hyong langsame Bewegungen

Ab 3. September bieten wir SLOW Taekwondo an! Die neue Unterrichtform ist für alle Schüler gedacht, die die Bewegungsformen im Taekwondo langsam, sanft und meditativ gehen möchten. Hier werden keine schnellen Sprünge, Drehungen oder Kicks wie aus dem Traditionellen Taekwondo gewohnt, trainiert. Die Hyongs werden bewusst und langsam gegangen. SLOW Taekwondo hebt den Energielevel, aktiviert den Stoffwechsel und beinhaltet eine meditative Komponente. Die Unterrichtseinheiten finden zwei Mal in der Woche am frühen Morgen, und zwar immer am Montag und am Mittwoch von 7.30 bis 8.30 Uhr in der Stammschule statt. SLOW TAEKWONDO wird von Meister Dr. Frank Lichtenberg geleitet.

SLOW Taekwondo ist für alle Schüler geeignet, die es langsamer und entspannt angehen möchten oder auch  körperlich eingeschränkt sind.

Zusätzlich wird die koreanische Heilkunst Kimoodo in die SLOW TAEKWONDO-Stunden einfließen. Die koreanische Heilkunst setzt sich aus langsamen Selbstverteidigungs-Bewegungen, Atmung, Gleichgewicht und Stretching zusammen. Durch meditative Atemübungen und Dehnübungen werden Körper, Seele und Geist belebt und arbeiten harmonisch zusammen. Ziel des Kimoodo ist die Erhöhung der Lebensenergie,  Wohlbefinden und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

WANN: Montag und am Mittwoch von 7.30 bis 8.30 Uhr
WO: Julius-Tandler-Platz 3, 1090 Wien

Auf Anfrage ist das Training auch in Einrichtungen wie zum Beispiel in Spitälern, Seniorenheimen oder Einrichtungen für Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen möglich. Information und Kontakt: marketing@yu-taekwondo.at, f.lichtenberg@yu-taekwondo.at, Tel: 0664/22 36 279.

Informations-Flyer